Sport und Verletzungen

Es folgen alle möglichen Sport- und Freizeitgeräte. Angefangen beim Dreirad, über das Kettcar, die Rollschuhe, Stelzen, Ski und Schlitten.
Nichts macht er kaputt, abgesehen von einigen durchgebremsten Hinterreifen am Fahrrad.
Dazu kommen einige Blessuren und Verletzungen kleinerer Art.
Sturz vom Fahrrad, das Kinn aufgeschlagen, muss genäht werden.
Dann der Sturz auf die Treppenstufe aus Waschbeton und die Lippe gespalten.
Der Arzt meint, eigentlich müsste die Verletzung genäht werden, aber bei diesem kleinen energischen jungen Mann, könnte er das sicher nicht ohne Vollnarkose machen.
Das ist mir aber zu gefährlich, also wird die Wunde nur mit einem Pflaster zusammengezogen.
Wir sind noch nicht richtig aus der Praxis draußen, da ist das Pflaster auch schon wieder abgerissen.

Geblieben sind ihm aus seiner Sturz- und Fallzeit eigentlich nur zwei kleine Narben an Kinn und Unterlippe.