Einen neuen Eintrag hinzufügen...
Manuela
02.02.2009
Ein Gruß im Februar #: 1079 88.76.39.18
NICHT VORÜBER

WAS VORÜBER IST-
IST NICHT VORÜBER-
ES WÄCHST WEITER-
IN DEINEN ZELLEN-
EIN BAUM AUS TRÄNEN-
ODER-
VERGANGENEM GLÜCK!
(Rose Ausländer)

Ein Gruß in trauriger Verbundenheit

Manuela mit SVEN für immer dabei
Dagmar
22.11.2008
unsäglicher Schmerz #: 1076 77.131.167.2
... ich habe das Gefühl, mir platzt das Herz und ich habe schon einen ganzen Ozean verheult. Es hört nicht auf.
Mein Sohn ist dieses Jahr am 13.Mai ebenfalls bei einem unverschuldeten Motorradunfall tödlich verunglückt. Er fuhr auf der Hauptstraße und ein Autofahrer von einer Stopstraße kommend, verursachte den Zusammenprall. Daniel ware gerade 10 Tage lang 25 Jahre alt. Er kam von der Arbeit und fuhr nach Hause.
Ihr seid die ersten -von denen ich jetzt lese- der LOD Internetseite, die auf ähnliche Weise ihren Sohn verloren haben. Seit heute Nachmittag sitze ich vor dieser Kiste und suche einen Grund, zu LOD Kontakt aufzunehmen.

Ich weiß so sehr, wie es Euch geht.
Aber was mich noch viel tiefer betrübt ist die Aussicht, dass der Schmerz kein Ende nehmen wird, wenn ich Eure Seiten lese.

Sicher ist, ich werde alles von Euch lesen, vielleicht Stück für Stück und vielleicht hilft es ja doch. Im Moment ist das Wissen, dass es anderen Eltern genauso geht wie mir, nicht im Geringsten tröstlich. Es vertieft viel eher den Schmerz.

Es tut so weh.

ich bin bei Euch und muss ehrlich gestehen, dass ich Euch für das Gestalten dieser Seite und der Offenheit mit der Ihr schreibt, sehr bewundere
Auch dazu braucht man viel Kraft, die ich euch weiterhin wünsche

Eure Dagmar
madlen
31.10.2008
es ist schlimm nen wichtigen menschen zu verlierren #: 1075 88.73.185.185
wollte auch mal hallo sagen..es tut mir sehr leid was da passiert ist..habe auch 2 kinder..ich glaube ich fühle gerade das selbe,mein bester Kumpel ist wie mein Bruder..den habe ich verloren vor en paar tagen...das schmerzt.....es fühlt sich so leer an und wollen alle nicht verstehen das er nicht mehr da ist..ich weis wie du dich fühlst....das tut mir so leid
Manuela
30.10.2008
Hallo #: 1074 88.77.144.10
Ich bin heute abend noch mal hier zu Besuch gewesen, auf der ersten Gedenkseite, die ich nach dem Unfalltod meines Sohnes Sven hier im Web gefunden habe.
Es ist toll, dass es diese Erinnerungsseite an euren INGO immer noch gibt. Auch ein Stückchen tröstende Vergangenheit.
Ich denke manchmal an euch und sende einen lieben, hoffnungsvollen Gruß
Manuela mit Sven für immer dabei
Susann
20.06.2008
#: 1068 91.67.4.91
Habe mich letztes Jahr auch viel mit Krankheit Sterben beschäftigen müssen.Mein Sohn Philip erkrankte an Krebs.16 Jahre war er alt,damals.Bewundere euch für eure Kraft die wunderschöne Gedenkseite hat mich wieder nachdebklich gemacht,mich erinnert an die Zei. Philip lebt,hat die Krankheit besiegt,bis jetzt.Trotzdem setz ich mich noch immer mit der Angst auseinander ,ihr habt das erlebt was ich nie geschafft hätte zu überleben.Es tut mir leid
Anetta
27.05.2008
Tears in Heaven #: 1065 91.3.97.197
Lieber Rolf,

ich habe heute auf der Arbeit ein Lied im Radio gehört und musste sofort an dich und deinen Liebetiger denken. Es war Eric Clapton und Tears in Heaven... Ein sehr schönes Lied, nur leider mit der schmerzvollen Tatsache verbunden, dass er seinen Sohn auch viel zu früh verloren hat.
Jetzt wo es so schön draussen ist fahren immer häufiger Motorräder an mir vorbei und jedesmal muss ich an euch denken!
Ich wünsche dir alles Gute und ich bin davon überzeugt, dass Ingo jeden Tag auf dich hinunterschaut und stolz auf seinen Papa ist...

Fühl dich gedrückt, liebe Grüße
Anetta
13.05.2008
#: 1064 91.3.112.215
Lieber Rolf!
Leider habe ich eben erst daran gedacht, dass Ingo im Mai von dir gegangen ist... Ganz schnell habe ich diese Seite geöffnet um das genaue Datum zu sehen! Ich wünsche dir trotz der acht Jahre Mut und die Kraft, deinen Ingo niemals zu vergessen und dein Leben trotz allem lebenswert zu gestalten... Ingo ist bestimmt stolz auf dich!

Alles Liebe, bin in Gedanken bei euch...

Anetta
marlen
12.05.2008
Warum unsere Söhne?? #: 1063 217.238.92.96
Durch Zufall kam ich auf die Seite Eures Ingo`s und in Gedanken bin ich ganz doll bei Euch. Der 8. Todestag vorgestern , die Zeit rennt und man weiß nicht recht, lebt man oder überlebt man? Unser Stefan starb auch im Mai, am 16. im Jahre 1998. Er ist wie Ingo 1981 geboren und es tut auch nach 10 Jahren noch soooo weh. Ingo`s Seite ist sehr schön, ein ganz tolles Andenken, mir ist als hätte ich ihn gekannt. Als ich das Lied spielen ließ, habe ich angefangen zu weinen,und trotzdem habe ich es gleich noch einmal abgespielt. Ich denke an Ingo, an Stefan, an Euch und an alle anderen Eltern, die so ein Schicksal erlebt haben. Vielleicht krieg ich das auch noch irgendwann hin , unserem Stefan einen Platz im Internet zu kreieren. Wenn ich traurig bin, lese ich in den Seiten von -Leben ohne Dich.de- und träume von besseren (früheren) Zeiten. Ein großer Trost ist der Spruch auf Stefans Grabstein : "Niemand ist fort, den man liebt, denn Liebe ist ewige Gegenwart" von Stefan Zweig.
In unseren Herzen werden sie ewig leben.
Euch wünsche ich weiterhin viel Kraft und bleibe Eure Marlen
Manuela
11.05.2008
8 Jahre schon ... #: 1062 88.77.207.128
Einen traurigen Gruß von
Manuela mit Sven für immer dabei

Erinnerungen,
die immer noch das
funkelnde Glitzern besitzen.
Erinnerungen,
an die kurze Zeit
die wir zusammen hatte.
Kann noch immer
deine Berührungen fühlen.
Kann noch immer
dein Leuchten sehn.
Einen Teil
hast du beim Abschied
von mir mitgenommen.
Einen Teil
hast du beim Abschied
von dir dagelassen.
Wir hatten nur diese kurze Zeit,
doch die Kraft daraus
trag ich noch heute in mir!
(c) by MichaZ
Rolf
10.05.2008
Lieber Tiger #: 1061 90.30.224.187
Es war der Wecker, der mich aus dem Schlaf riss.
Es war sein Klingeln, das sich wie kalter Klingenstahl durch meine Träume bohrte. Während hinter den geschlossenen Lidern noch die Augen in ihren Höhlen umherkippten und sich nicht auf eine gemeinsame Blickrichtung einigen konnten, fraß sich der Gedanke durchs Hirn, dass diese Nacht wohl zu kurz gewesen war, um im Schlaf körperliche Erholung zu finden. Wieder dröhnte das aufdringliche Klingeln gegen das linke Trommelfell und scheuchte die Gedanken auf.
Was war heute für ein Tag?
Warum war ich noch so müde?
Warum war es noch so dunkel?
Ich versuchte mich zu konzentrieren und Ordnung in meine Gedankenwelt zu bringen. Das Klingeln des Weckers klang so anders. Irgendwie nicht wie sonst, aber nicht fremd sondern auf seltsame Weise vertraut.
Ich konzentrierte mich auf das nächste Klingelintervall und wartete. Doch es geschah nichts, das Klingeln blieb aus. Mit geschlossenen Augen lag ich halb wach und dachte über dieses Klingeln nach. Ich kannte dieses Klingeln, es war mir vertraut und in Gedanken folgte ich ihm zurück bis zu seinem Ursprung.
Es war das Klingeln aus deinem Zimmer, es war dein Wecker der da klingelte.
Es war wie früher, wenn du vergessen hattest, dass Samstag war und den Wecker mal wieder nicht abgeschaltet hattest.
Es war dieser Ton, der immer durch deine geöffnete Schlafzimmertüre und den Flur entlang klingelte und mich in aller Herrgottsfrühe am Wochenende aus dem Schlaf holte, während du in aller Seelenruhe weiter geschlafen hast.

Heute ist wieder ein Samstag und ich höre deinen Wecker in einem Haus klingeln, das du nie betreten und in dem du noch nie geschlafen hast. Ihr seid euch nie begegnet und so ist es ein Haus, das ohne Geschichten von dir ist und keine Erinnerung an dich kennt. Das muss es auch nicht, denn deine Geschichten und die Erinnerungen an die Zeit mit dir trage ich ständig in mir. Ein gut gehüteter Schatz, den nur wenige Menschen kennen.

Heute ist Samstag, der Samstag vor Pfingsten, heute ist der 10. Mai.
Es ist der Tag deines Todes, dein achter Todestag.
Das ist verdammt viel, wenn man nur 19 Geburtstage feiern durfte.

Dieses Jahr werde ich nicht an deinem Grab stehen können und nicht am Ort deines Todes, dieser verfluchten Straßenkreuzung weinen. Zu weit bin ich weg, die Entfernung dorthin ist einfach zu groß.
Und doch bin ich ganz nah bei dir.
Heute ganz besonders.
Während meine Gedanken dich langsam einkreisen, kann ich dich sehen und genieße das Lächeln auf deinem Gesicht, das mir so vertraut ist und mir unendlich fehlt.

Und wie früher lege ich meinen Arm über deine Schulter und halte dich fest.
Lange, sehr lange.
Den ganzen Tag und die ganze Nacht.
Ich lasse dich nicht allein, niemals und ganz besonders heute nicht.

Ich dich "liebetiger"
Udo
26.03.2008
Endlich kann ich schreiben #: 851 79.203.69.1
Hallo Rolf, hallo Ingo,

durch eine Link auf einer Seite der Sternenkinder bin ich auf eure Seite gekommen. Ich war schon oft hier. Ich habe Rotz und Wasser geheult als ich eure Seiten gelesen habe. Den Hinweis auf diese Seiten habe ich bekommen, weil auch ich (wir) unsere Tochter Ina durch einen Unfall verloren haben. Es geschah am 18.07.2006 bei einem Autounfall ganz in unserer Nähe. Sie fuhr mit ihrem Freund ca. 22.30 Uhr zurück zu uns nach Hause, als sie kurz, in einer leichten Linkskurve, auf den Grünstreifen kam. Ihr Freund griff ins Lenkrad um zu korrigieren. Ina hat wohl gegengelenkt und sie kamen ins schleudern. Sie fuhren eine Böschung runter und der Wagen schlug mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Sie war eingeklemmt, er war nicht angeschnallt und kam unverletzt raus.Sie schnitten sie raus und der Hubschrauber brachte sie nach kurzer Behandlung in die Uni-Klinik. Die Polizei war zwischenzeitlich bei uns. Da ich nicht fahren konnte, ließ ich mich fahren. Auf dem Weg zur Klinik schrie und weinte ich und habe gebeten,Ina möge auf mich warten. In der Klinik angekommen, kam nach einiger Zeit ein Arzt.Er sagte," Ihre Tochter hatte......." . Ich rannte raus und konnte den Schmerz kaum aushalten und kann es jetzt immer noch nicht. Sie starb um 23.32Uhr. Am 28.12.2006 wäre sie 20jahre alt geworden. Ich will aber jetzt nicht weiter von mir erzählen. Ich danke dir Rolf für diese Seiten, auf denen so viele Gefühle sind und auf denen man so viele Gefühle zulassen kann.
Ich komme wieder und Danke allen, die auch an unsere Kinder denken.

Liebe Grüße
Udo
Bernd
01.03.2008
#: 850 64.12.117.7
Mein Freund sagte einen Tag nachdem mein Sohn tödlich verunglückt ist.; die besten holt Er zuerst. nur ich frage mich was sollen die Besten da machen wo sie jetzt sind.? Hier auf unserer Erde werden die Besten wohl eher gebraucht weil Er, Er der da oben ,oder wo auch immer Er ist , seine Welt , die Er erschaffen hat nicht in Ornung bringen kann. Ich denke an die Kriege die immer noch jeden Tag und gerade auch in Israel und auf der restlichen Welt jetzt gerade statt finden . Ich finde das sehr unfair ,ich werde Ihn fragen Warum? wenn ich irgendwann mal vor Ihm stehen sollte. Bk ohne tom aus Bochum.
Ute Kostolani-Urban
14.02.2008
http://www.in-memory-of-andy.com #: 849 87.178.221.188
Liebe Familie von Ingo

Erinnerungen
an die Menschen, die wir lieben,
sind das Kostbarste,
das uns von ihnen geblieben.
Erinnerungen
sind in der Nacht das warme Licht,
sind die Brücke zum Jenseits,
die niemals zerbricht.
Erinnerungen
werden uns immer begleiten
auf dem Weg zu dir,
in die unendlichen Weiten.

Weiterhin ganz viel Kraft
Stille Grüße Ute mit Andreas tief im Herzen und Ingo in lieben Gedanken
Manuelaf
14.02.2008
Einen Gruß #: 848 88.76.61.116
lieber Ingo an dich zum gestrigen Geburtstag und an deine Familie!

Manuela mit Sven für immer dabei

*DIE LIEBE BLEIBT*
Bernd
13.02.2008
#: 847 64.12.117.7
Ja das Lied habe ich gehört als ich 13 Jahre alt war.Ich hatte den Text nicht verstanden.Danke für die Tage? Es hätten noch soviel mehr Tage sein sollen oder müssen deshalb kann ich nicht Danke sagen . Ich bleibe mit meiner Traurigkeit zurück , danke für die Days die ich mit dir erleben durfte ,aber unsere Tage ,unsere gemeinsame Zeit sind abgebrochen worden
Hildegard
13.02.2008
Gedenkgeburtstag #: 846 84.143.121.197
Lieber Rolf und Familie,
möchte Euch zum heutigen Gedenkgeburtstag ein großes immer
währendes Kraftpaket schicken. Für *Ingo* wird eine Kerze
bei *Stephan* durch den Tag leuchten.
Hildegard mit Stephan immer und überall

"und frage ich, was ist das Glück,
so kann ich keine Antwort geben,
als die, dass du zu uns kämst zurück,
um so wie einst mit uns zu leben"
(Theodor Storm)
Petra
13.02.2008
....für Ingo.... #: 845 62.226.89.4
Lieber Rolf,
Lieber Ingo,

...für einen Moment hielt der Himmel den Atem an
und es leuchtete ein neuer Stern....

Seid beide ganz lieb umarmt
Petra
...www. traenental. de...
Simone
31.01.2008
jeden-kann-es-treffen.de #: 844 89.52.87.99
Lieber Rolf,

durch Zufall bin ich gerade auf dieser Seite gelandet. Ich habe aum 10. Mai 2007 einen Jungen bekommen und kann mir nicht vorsellen ihn jemals zu verlieren.
Meine Freundin Ina hatte 2000 einen schweren Unfall und hat sich seither in der Unfall-Prävention sehr stark angagiert. Besucht doch mal ihre Seite, jeden-kann-es treffen.de es lohnt sich.

Lieben Gruß
Simone
Jessi
25.11.2007
#: 843 84.143.241.8
Ich habe innerhalb von 5 jahren 7 enge und liebe Freunde von mir durch einen tödlichen Verkehrs unfall verloren. In loving memory of Annika Frank, Oliver Martin, Dennis Mohrmann, Kathrin Heinsohn, Marco Suhr, Gesa und Julia Tiedemann. Ichb werde euch niemals vergessen. Nur die besten sterben jung. See you in heaven...
Anetta
23.11.2007
Zu Besuch... #: 842 62.117.26.163
Lieber Rolf,

es ist schon etwas länger her, dass ich hier auf dieser Site war und dich und deinen Liebetiger besucht habe.
Ich kehre immer wieder gerne zu euch zurück, denn seit ich das erste Mal auf diese Seite gestoßen bin, fühle ich mich euch irgendwie verbunden!

Ich kann nicht nachvollziehen, wie es ist, sein Kind zu verlieren, oder evtl. ein Elternteil, etwas, das ein Teil von einem selbst ist, jemanden, mit dem man die schönsten Zeiten seines Lebens verbracht und geteilt hat, jemandem, dem man das zu verdanken hat...

Aber ich denke mir, dass es einfach nur unendlich schmerzhaft ist und dass es einen immer wieder zurückschmeißen wird, egal, wie lange es her ist! Und ich muss gestehen, ich bewundere dich (und alle anderen, die einen Teil von sich selbst verloren haben), dass du trotzallem nach vorne blickst und versuchst, dein Leben zu leben. Ich glaube, Liebetiger Ingo ist immer bei dir, auch wenn du ihn nicht siehst, und er ist bestimmt sehr, sehr stolz auf seinen Vater!

Du hast diese Seite wundervoll gestaltet, Rolf, und ich wünsche dir nur das Beste auf der ganzen Welt...

Bin in Gedanken immer bei euch!

Anetta
Einträge: 385
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >>